Urlaubs- und Verhinderungspflege

urlaubspflege

Verhinderungspflege

Ist eine Pflegeperson wegen Krankheit, Urlaub oder aus sonstigen Gründen verhindert die häusliche Pflege durchzuführen, hat der Pflegebedürftige Anspruch auf eine Ersatzpflege, die sogenannte Verhinderungspflege.

Für die Ersatzpflege übernimmt die Pflegekasse im Einzelfall Aufwendungen bis zu 1.612,- € je Kalenderjahr. Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die Pflegekasse ist, dass die Pflegegrade 2 – 5 vorliegen und die Pflegeperson vorher mindestens sechs Monate lang die Pflege erbracht hat. Verhinderungspflege wird für maximal 42 Tage im Jahr gewährt. Die Verhinderungspflege muss bei der Pflegekasse beantragt werden!

Kurzzeitpflege

Pflegebedürftige Menschen mit einem Pflegegrad von 2 - 5 haben die Möglichkeit, sich für einen Zeitraum von bis zu 4 Wochen in einer Pflegeeinrichtung vollstationär betreuen zu lassen, wenn es zu Hause für diesen Zeitraum keine Betreuungsmöglichkeit gibt. Hierfür steht ebenfalls ein Betrag von 1.612,00 Euro im Jahr zur Verfügung. Für die Kurzzeitpflege besteht die Vorpflegezeit von sechs Monaten NICHT.

Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege sind miteinander kombinierbar.

Möglich ist es, die Hälfte des Budgets für die Kurzzeitpflege (806,00 Euro) auf Antrag zusätzlich für die Verhinderungspflege zu verwenden. In diesem Fall kann die Verhinderungspflege auf acht Wochen verlängert werden. Der zur verfügung stehende betrag erhöht sich auf 2.418,00 Euro. Voraussetzung hierfür ist, das die Kurzzeitspflege im laufenden Jahr noch nicht aufgebraucht ist.

Umgekehrt kann der volle Betrag der Verhinderungspflege (wenn im laufenden Jahr noch nicht verbraucht) für die Kurzzeitpflege verwendet werden. Dadurch erhöht sich der Betrag auf 3.224,00 Euro für einen Zeitraum von maximal acht Wochen.

Wir unterstützen Sie dabei gerne.

Checkliste Pflegedienst

checkliste 153

Pflegedienst, was muss er können? Was können Sie tun, um das Risiko zu minimieren, an ein "Schwarzes Schaf" zu geraten?

weiter...

Kontakt

Adresse:
Walther-Nernst-Straße 1,
PLZ/Ort: 12489 Berlin,
Telefon: (030) 67 09 99-0
Fax: (030) 63 92 23 55
E-Mail: info@medi-a-vita.de
Web: www.medi-a-vita.de

Checkliste Pflege

Pflegedienst, was muss er können? Was können Sie tun, um das Risiko zu minimieren, an ein "Schwarzes Schaf" zu geraten?

weiter...